Impressum:

 

MonoPole Dance - Studio für Vertikaltanz und Artistik in Troisdorf

 

Inhaberin: Monica Nenkova

 

Lindlaustr. 2b, D- 53842 Troisdorf,  Tel.: 0157 364 181 37, E-Mail: info@monopoledance.com, www.monopoledance.com

 

USt-Id.Nr. DE 296183939

Fragen & Antworten

​Wozu Pole Dancing?​
Pole Dance ist ein intensives Ganzkörpertraining. Die speziell ausgearbeiteten Routinen an der Stange beanspruchen verschiedene Muskelgruppen zur selben Zeit und verbessern dadurch die Figur und die Kondition. Der Stangentanz hat besonders positive Auswirkungen auf das Straffen von Bauch, Beine und Po. Durch regelmäßiges Training wird eine Gewichtsreduktion ermöglicht. Die tänzerischen Choreografien, die während des Unterrichts erlernt werden, schulen das Rhythmusgefühl und steigern das Koordinationsvermögen. Das Training und die Choreographien zur schnellen Musik trainieren das Herz- Kreislaufsystem und machen richtig Spaß!
Kurz gesagt: Pole Dancing macht fit, sexy und ist gesund.



Für wen ist Pole Dance geeignet?
Für Frauen aller Altersgruppen, die auf spannende Art und Weise an ihrer Figur, ihrem Lebensgefühl und mit Freude an der Bewegung an sich selbst arbeiten wollen.



Wie zieht man sich für das Pole Dance Training an?
Du brauchst ganz normale sportliche Kleidung, in der du dich wohl fühlst. Als Anfänger kann man auch mit langer Hose trainieren. Später, wenn du schon über eine gewisse Körperkondition verfügst, werden kurze Hosen nötig, damit du einen guten Halt beim Hochklettern und bei den Kopf-Über-Positionen an der Stange hast. Trainiert wird barfuss oder mit Socken.



Wie bereite ich mich auf meinen Pole Dance Unterricht vor?

1. Wichtig! Mindestens drei Stunden vor dem Trainingsunterricht sollen deine Hände nicht mehr mit Creme oder Körperlotion in Berührung kommen. Alle Arten von Cremes machen die Stangen rutschiger.

 2. Ich empfehle dir 2 Stunden vor dem Unterricht nichts mehr zu essen. Pole Dance ist ein sehr intensives Körpertraining, mit vollem Magen könnte dir schlecht werden.
 3. Bring etwas zum Trinken mit! Wir verlieren beim Training viel Wasser, das wir dem Körper sofort zurückgeben wollen.



"Pole Dance" oder "Pole Fitness" – was ist der Unterschied und was trainieren wir?
Es ist absolut unmöglich sich mit Pole Dance ohne ausreichende Fitness zu beschäftigen. Deswegen werden wir bei Monopole Dance in den ersten Monaten bestimmte Muskelgruppen gezielt trainieren, um die Bewegungs- und Haltefiguren an der Stange ausführen zu können. In dieser Zeit ist das Training eher „Pole Fitness“. In der zweiten Phase kann man das Training als „Pole Dance“ bezeichnen. Nachdem die Schüler nämlich eine saubere Technik haben und schon einige Bewegungen und Figuren sicher beherrschen, gehen wir immer mehr ins Kreative und ins Tänzerische. Dann werden zusammen mit Rhythmusgefühl, Koordination und der persönlichen Ausdrucksfähigkeit verschiedene Choreografien erlernt. Die Arbeit ist sehr intensiv. Für mich ist das der spannendste Teil des Unterrichts. Es ähnelt dem Erlernen einer Fremdsprache: nachdem man einige Zeit Vokabeln geübt hat, fängt man an die Worte zu Sätzen zu verbinden, um schließlich auszudrücken, was man eigentlich sagen will.
Zusammengefasst: „Pole Fitness“ ist die Voraussetzung, um „Pole Dance“ machen zu können. Bei Monopole Dance machen wir beides. „Pole Dance“ ist der Weg und „Pole Fitness“ ist unsere ständige Begleiterin.



Alle Pole - Tänzerinnen, die ich gesehen habe, haben eine sehr gute Figur. Muss ich zuerst abnehmen, bevor ich zum Probetraining komme?
Hör auf mit den schwächenden Gedanken! Du musst nicht Kleidergröße 34 haben, um Pole Dance zu machen. Komm zum Training genauso wie du bist! Sei eingeladen, dich in deiner Haut und deinem Körper wohl zu fühlen und hab einfach Spaß! Pole Dance hat große Auswirkungen auf sogenannte „Problemzonen“. Ich bin sicher, dass du im Laufe der Zeit immer zufriedener mit deiner Figur sein wirst. Und ja, die Pole Tänzerinnen, die du sahst, haben eine tolle Figur, aber du hättest sie vorher sehen sollen :-).



Ich habe noch nie getanzt oder Sport gemacht, kann ich trotzdem Pole Dance lernen?
Nein, leider nicht, schade – ich mache nur Spaß :-). Hab keine Angst! Die Anfängerkurse sind so aufgebaut, dass jede Teilnehmerin mitmachen kann und ihre persönliche Kraft- und Konditionsleistung verbessert.



Wie oft wird findet das Training statt und was kostet es?
Es wird grundsätzlich zweimal wöchentlich je 60 Minuten trainiert (siehe Stundenplan). Bei einer Mitgliedschaft von 6 Monaten kostet das Training 80 € pro Monat. Man kann den Unterricht auch mit 6-er Karte besuchen. Ihr Preis ist 120 Euro.



Kann ich unverbindlich an einer Probestunde teilnehmen?
Du bist herzlich willkommen bei einer Schnupperstunde mitzumachen. Aufgrund begrenzter Teilnehmerzahl ist es erforderlich, dass du dich im Voraus telefonisch oder per E-Mail bei der Trainerin anmeldest. Die Probestunde kostet 15 Euro.



Muss ich eine eigene Stange zuhause haben, um am Training teilnehmen zu dürfen?
Das Üben an einer eigenen Stange zuhause steigert sicherlich deine Leistung. Das ist allerdings keine Voraussetzung, um am Kurs teilzunehmen.